DIE FLEDERMAUS
Operette in drei Akten von Carl Haffner und Richard Genée nach dem Vaudeville ‚Le Réveillon'  von Henri Meilhac und Ludovic Halévy
Musik von Johann Strauß (1825-1899)


Matinée: 15.03.2009, Foyer
Workshop: 14.03.2009 / 17Uhr, 21.03.2009 / 9.45Uhr
Premiere: 26.03.2009, Großes Haus

fledermaus

"Jeder macht mit jedem rum und alle landen im Knast - aber nicht deshalb!", so fasste einst Wolfgang Körner die Handlung der FLEDERMAUS in einem Satz zusammen. Und damit ist eigentlich schon alles gesagt. Was in einer rauschenden Ballnacht beim chronisch gelangweilten Prinzen Alexander Orlofsky eskaliert, muss in der doch eher privaten Atmosphäre des örtlichen Gefängnisses schmerzhaft entwirrt werden. Und wo Champagner in Strömen fließt, bleibt keine Kehle und auch kein Auge trocken.

Kaum eine andere Operette hält der Gesellschaft indiskreter und gleichzeitig humorvoller einen Spiegel vor. Gesetze und Ehen werden gebrochen, zwanghaftes Amüsement und die Macht des Geldes verpuffen im Nichts feuchtfröhlicher Doppelmoral. Schwungvolle Walzer, feurige Polkas und melancholische Melodienseligkeit machen diese Königin der Operetten zu einem schmissigen Tanz auf dem Vulkan.

MIT Hans-Günther Dotzauer (Gabriel von Eisenstein), Merav Barnea (Rosalinde), Joachim Pieczyk (Frank), Gillian Crichton (Prinz Orlofsky), Alexander Schröder (Alfred), Tomasz Kaluzny (Dr. Falke), Joung-Woon Lee (Dr. Blind), Arantza Ezenarro (Adele), Katharina Peters (Ida), Rochus Bliesener (Frosch)


MUSIKALISCHE LEITUNG Gordian Teupke
INSZENIERUNG Frank-Bernd Gottschalk
BÜHNE Karel Spanhak
KOSTÜME Ulrike Kremer


Sitzplan und Preise        Reservierung